Samstag, 1. November 2014

NaNoWriMo - Das Tagebuch



Der erste Tag ist furios gestartet: 2500 Wörter! Kein Wunder, wenn man einen solch schönen Schreibtisch hat:


Update 6.11.14: Ich bin inzwischen bei etwas mehr als 6500 Wörtern, eigentlich müsste ich bei 10.000 sein! Was gibt es Schöneres, als im Café uff de Nauwies zwischen all den jungen Single-Studentinnen über Sex zu schreiben? Ja, denn genau das habe ich getan!






Kommentare:

  1. Ich habe es heute auch schon überlegt, draußen zu schreiben. Aber Zuhause komme ich besser an die Kaffeemschine.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kollegin,
    am Staden in Saarbrücken trinkt man keinen Kaffee! Da trinkt man "Zwickel"-Bier von Bruch aus großen Krügen. Eine Angewohnheit, die - meiner Erinnerung zufolge - im Englischen Garten in München nicht ganz unbekannt sein soll....
    Motto: Man muss das richtige Maß (sic) zum Schreiben finden!

    AntwortenLöschen