Samstag, 1. Dezember 2012

Saunagang

Wenn die Tage kürzer werden, versuche ich gerne, mein herbstliches Phlegma durch einen gepflegten Saunagang abzumildern.


Vor kurzer Zeit haben die Saarland-Therme in Rilchingen-Hanweiler ihre Tore geöffnet. Ich war mit meiner damaligen Partnerin dort und sehr schnell begeistert. So richtig voll war es nicht. Wenn in Berlin etwas eröffnet wird, ist immer gleich am ersten Tag die Hölle los. Hier ist das anders. Es scheint eine saarländische Mentalität zu geben, die besagt Erstmal abwarten, was andere sagen. Vielleicht haben die Saarländer das Bad auch so lange boykottiert, weil eine Zeitlang Parkgebühren erhoben wurden. Das ist im Saarland nun wirklich ein Sakrileg.

Offenbar waren genug Leute begeistert. Jedenfalls scheint der Andrang ins Calypso, dem bisherigen Großsauna-Monopolisten, schwächer geworden zu sein. Man hört auch kaum noch Französisch im Bad. Also hat sich die Saarland-Therme inzwischen durchgesetzt (sie ist aber auch wirklich so was von schön, leider fehlt ein Kaltwasserbecken im Saunabereich, was meiner Meinung nach gar nicht geht), sodass das Calypso nun eiligst ein paar Neuerungen umgesetzt hat: Einen neuen Ruheraum, Bedienung am Tisch, eine neue Sitzplatzzone mit Grubenflair und eine neoliberale Edel-Ruhezone zum Aufpreis, wo früher der Whirlpool war. Besonders letzteres will nicht so wirklich zum Saarländer passen. Er ist ein eher egalitäres Tier, wünscht keine Hochnäsigkeit. Kein Wunder, dass die Luxus-Zone also stets leer bleibt.

Wenigstens ist im Calypso jetzt etwas mehr Platz in der Sauna. Ich weiß das zu schätzen. Irgendwo her muss in der kalten Jahreszeit die Energie ja herkommen.

Ich wünsche allen Lesern eine angenehme Adventszeit und viel Kraft, die restlichen Tage bis zu den Festtagen durchzustehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen